JEFRE CANTU-LEDESMA – Shining Skull Breat (LP)

Jefre Cantu-Ledesmas neues/ altes Album „Shining Skull Breath“, wiederveröffentlicht als LP+Download; mit zwei Bonus Stücken; remastered by James Plotkin; Ex-CDr; auch auf Students Of Decay, steht meinem letztjährigen Favoriten ”Love Is A Stream“ in nichts nach…

In gar nichts, genauer gesagt: Jefre Cantu-Ledesma hat schon 2007 bewiesen, dass er in der Lage ist, Texturen zu erschaffen und zu verweben, die den perfekten Grad zwischen White- (und andersfarbigen) Noise und Wohlklang wandeln und Kompositionen extremer Dichte ausfüllen, die trotzdem ganz weite Räume öffnen. Und dies bei jeder Lautstärke (wobei, ehrlicherweise, ein laut Hören durchaus Kraft kosten kann, die jedoch, paradoxerweise, auf andere Weise durch die Musik gleichzeitig wieder zurückgegeben wird…).

Die (nun) 10 Stücke auf “Shining Skull Breath“ sind im direkten Vergleich soundlich vielleicht nicht ganz so offensiv; eher geheimnisvoller, etwas düsterer, obwohl gerade diese Einordnung etwas mit Vorsicht zu gebrauchen ist: hat doch die Musik von Jefre Cantu-Ledesma (soweit ich sie bisher kennengelernt habe) eigentlich immer eine Aura, die eben nicht in der grauschwarzen Zone angesiedelt ist, sondern auf einem Gleißen beruht, einem alles überstrahlenden Licht, dass besonders die massiven Stücke bestimmt, aber auch in den nicht ganz so offensiven Tracks wie hier in “The Last Time I Saw Your Face I Thought It Was A Dying Star“ mit seinen Gitarren-Horizonten das zentrale Stimmungselement bildet. Und (vermutet) der Grund für den soghaften Charakter ist.

Nichts mehr zu sagen: perfekt.

(N)

Format: LP
Vertrieb: STUDENTS OF DECAY
 

Stichworte:
, , ,