MILLIPEDE – Powerless (CD)

Nachdem MILLIPEDE vor rund zwei Jahren mit seiner Debüt-CD „All My Best Intentions“ schon sehr gut den Spagat zwischen Rhythmus, Atmosphäre und Ambient gelungen ist, folgte eine schwere private Zeit, welche von Hoffnungslosigkeit, Kraftlosigkeit und Machtlosigkeit geprägt war. Jene Phase hat er jetzt absolut nachvollziehbar auf „Powerless“ verarbeitet und sich dabei der Hilfe von den befreundeten Musikern CAUL, KHADAG BLUE, ACCESS TO ARASAKA, LUCIDSTATIC, VEIL OF SECRECY, AUTOCLAV1.1, PARCA PACE und TAPAGE versichert. Sehr düster bis fast schon bedrückend durchzieht die einzelnen 8 Tracks ein Old School Dark Ambient-Hintergrund, der aber wie von leichter Hand durch dezente IDM-Beats und akustische Einschübe aufgelockert wird. Was am Anfang irgendwie nach Trauer- und Begräbnis-Soundtrack klingt, nimmt im Laufe des Albums jedoch auch positive Züge an und am Ende steht wieder einmal das Prinzip Hoffnung. Bestes Beispiel der Titel-Track mit seinem melancholischen Piano-Stil, welches sich in der Mitte mittels IDM-Rhythmen in unerwartete Höhen aufschwingt oder der letzte Song „Above All, Grace“, der wie ein klassischer Martial Industrial-Marsch beginnt und letztendlich fast beschwingt endet. Hervorragendes Bewältigungs-Album, das zudem auch noch gut zu hören ist – weiter so! (Marco Fiebag)

Format: CD
Vertrieb: Hymen Records
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , , ,