EMPUSAE & SHINKIRO – Organic.Aural.Ornaments (CD)

Völlig unspektakulär und unaufgeregt kommt hier die Kollaboration von EMPUSAE aus Belgien mit dem japanischen SHINKIRO daher und das ist vielleicht oder auch gerade das faszinierende daran. Beide Künstler haben sich hier extrem zurückgenommen, was vielleicht unter anderen daran liegen mag, dass EMPUSAE wie auch SHINKIRO bereits massive Erfahrungen auf dem Gebiet der Zusammenarbeit mit anderen Musikern haben. So ist zum Beispiel EMPUSAE in die Projekte TZOLK’IN und THIS MORN OMNIA involviert und SHINKIRO ging schon Kollaborationen mit JACK OR JIVE und CONTAGIOUS ORGASM ein. Auf „Organic.Aural.Ornaments“ lassen sie sich auf jeden Fall sehr viel Zeit zur Entfaltung der insgesamt 6 Tracks und vordergründig sind die rund 58 Minuten ein wabberndes Nichts. Nach und nach perlen jedoch Melodien wie Tautropfen von Blättern und ein Hauch von dezenter Rhythmik wie Spinnennetzen gleich durchziehen die Tracks. Genau diese Assoziationen vermittelt auch das wie immer gestalterisch sehr ansprechende Coverartwork von Salt, was ich aber erst nach dem Hören genauer betrachtet hatte und überrascht war, wie deckungsgleich damit mein Empfinden war. Ein absolut perfektes Album zum „runterkommen“ nach einem stressigen Tag, welches übrigens von Manuel G. Richter (XABEC) gemastert wurde. (Marco Fiebag)

Format: CD
Vertrieb: Ant-Zen
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , , , , ,