EX.ORDER – Shuchu Ryoku (CD)

Obwohl das Noise-Projekt EX.ORDER der beiden Macher des Labels Loki Foundation ebenfalls schon seit Anfang der 90er Jahre existiert, stand es immer etwas im Schatten ihres erfolgreichen wie renommierten Dark Ambient-Projektes INADE. Nachdem erst kürzlich das Debüt-Tape „The Law Of Heresy“ von EX.ORDER aus dem Jahre 1997 via dem finnischen Label Freak Animal wieder zugänglich gemacht wurde, legt man nun etwas überraschend schnell frisches Material nach, welches sich dem Konzept der „Konzentration auf die eigene Kraft“ aus der japanischen Kampfkunst verschrieben hat. Die einzelnen 10 Tracks sind diesmal ohne Titelnamen bzw. einfach nur durchnummeriert und manifestieren einmal mehr die Ausnahmerolle von EX.ORDER im Genre der sogenannten Power Electronics. Wo unzählige andere Projekte auf der Suche nach der ultimativen Härte im „Brüll-Affen“-Stadium stagnieren, gehen EX.ORDER mehr in die Tiefe, ohne dabei jedoch die Kraft und den Krach vermissen zu lassen. Der Sound von „Shuchu Ryoku“ schleicht sich subtil heran, fußt auf driftenden Atmosphären und unruhig-brodelnden Strukturen, aus denen sich nach und nach unterschwellige Vocals heraus schälen, welche für Bedrohung und sogar Brutalität sorgen. „Shuchu Ryoku“ ist technisch absolut perfekt ausgefeilt, denn jedes Sample sitzt hier an seinem Platz und auch nach mehrmaligen Hören erschließen sich immer wieder neue Details. Aufgrund der Spielzeit von rund 40 Minuten hätte sich eigentlich hier eine Vinyl-Auflage des Albums angeboten, wie es in der Vergangenheit von EX.ORDER eigentlich schon Tradition geworden ist. Inzwischen bin ich jedoch der Meinung, dass das Konzept und der Klang von „Shuchu Ryoku“ im digitalen Format besser aufgehoben ist, denn dieses hypnotische Noise Ambient-Album macht süchtig und zwingt einen förmlich, immer wieder die Play-Taste zu drücken! (M.Fiebag)

Format: CD
Vertrieb: Power And Steel / Loki Found
Mailorder: Going Underground
MP3-Download: GU-Digital  

Stichworte:
, , , , ,