ESCAMA SERRADA – Echis Carinatus (LP)

Das spanische Projekt ESCAMA SERRADA fiel mir das erste Mal im Zusammenhang mit einer Doppel-MCD-Veröffentlichung beim amerikanischen Tourette-Label auf, wobei der andere Teil der Veröffentlichung von den katalanischen und bekannten O PARADIS bestritten wurde. Da mir diese aber bisher zu teuer war, dachte ich immer, der Sound von ESCAMA SERRADA wäre dem mediterranen wie schwermütigen O PARADIS-Trip Hop-Folk ähnlich, was ich jetzt an Hand der Debüt-LP allerdings revidieren muss. „Echis Carinatus“ beginnt zwar wie ein trocken-heißer Sommer in Barcelona und zufällig auch gleich mit einem Gastauftritt von Demian (O PARADIS), wird mit zunehmender Laufzeit der A-Seite aber immer surrealer und geräuschhafter zur „Kopfschmerzmusik“. NURSE WITH WOUND oder die deutschen FAUST sind dafür gute Referenzen, wobei auf der B-Seite noch verstärkt psychedelische und Ambient Post Black Metal-Elemente zum tragen kommen. Dafür verantwortlich sind die Gastauftritte von HIS DIVINE GRACE und WERMUT, die ja auf ihren letzten Platten in eine ähnliche Richtung tendieren. Kein leichter Stoff also, auf den man sich schon mit Haut und Haar einlassen muss, um dafür einen Zugang zu finden. Sind die „Pforten der Wahrnehmung“ aber erst einmal offen, dann… Limitiert auf nur 319 Stück im marmourierten silbernen Vinyl und vor allem das Back-Cover illustriert den unter die Haut gehenden Sound meiner Meinung nach absolut treffend… und mehr sag ich nicht dazu! (M.Fiebag)

Format: LP
Vertrieb: Reue um Reue
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , , ,