CONCISE – Ingenue (CD)

Ist es schon wieder drei Jahre her, dass sich das Rostocker Electronica Dance-Projekt CONCISE um Christian Graß (HIGH WYCOMBE) mit der interessanten Trippel-Release „Revive“ (im Verbund mit jeweiligen Alben von FLAQUE und X_DYNAMICS) eindrucksvoll zurückmeldete? Ein Blick in das Presseinfo bestätigt das, aber die schlank-schnittige FGTH-Coverversion von „The Power Of Love“ dürften vielleicht einige trotzdem noch im Ohr haben. Zwischen den Jahren lag dann noch ein Album seines Electro-Projektes HIGH WYCOMBE und ein beruflich bedingter Umzug nach Berlin. Bei CONCISE blieb jedoch alles beim Alten, wenn auch das Projekt mit der bezaubernden Sängerin Katrin Segert inzwischen zur Band gewachsen ist. Kühl strahlende Atmosphären treffen immer noch auf elegante Beats und Rhythmen, über die sich die geschmeidige Stimme von Katrin Segert wie ein warmer fülliger Schleier legt. Ab Track Nummer 8 kommt dann auch wieder FLAQUE mit ins Spiel und der Sound wird noch sphärischer, wie die Drums zum Teil dominanter und verschachtelter sind. Das ist anspruchsvolle Dance-Musik mit erheblichen Chill-Faktor, die solchen Chart-Projekten wie zum Beispiel KAYCEE oder KOSCHEEN in nichts nachsteht. In einer gerechten Welt würden CONCISE im Radio gespielt, aber statt dessen tönt leider CASCADE und anderer „Hoppelkram“ aus dem Äther… (M.Fiebag)

Format: CD
Vertrieb: Wycombe Music / Ant-Zen
 

Stichworte:
, , , , , , ,