MONO-AMINE – Do Not Bend (CD)

Ola, das nenne ich mal ein amtliches Drum’n Noise-Geballer und wie gemacht für einen gefährlichen Raid durch dreckig-urbane Metropolen, was mir hier von MONO-AMINE um die Ohren geschlagen wird. Die insgesamt 10 gesellschaftskritischen Tracks auf dem Album „Do Not Bend“ des holländischen Projekts sind dynamisch und klar produziert, wie die einzelnen Rhythmen, Breaks und Strukturen äußerst ausgefeilt wirken. Ein Beweis dafür, dass hier kein Neuling am Werk ist und siehe da, MONO-AMINE hat schon 2 CD-Alben und 4 Vinyl-12“ veröffentlicht, die aber bisher völlig an mir vorbei gegangen sind. Das EP-Vinyl-Format scheint mir von diese Art von Sound übrigens auch geeigneter zu sein, denn mit zunehmender Laufzeit nutzt sich das permanente Trommelfeuer der in sich verzahnten wie überschlagenden Rhythmen zunehmend ab und eine Erholungspause bzw. Abwechslung in Form eines atmosphärischen oder ruhigeren Tracks fehlt hier leider. Das wird der Zielgruppe aber ziemlich egal sein und beim nächsten Maschinenfest geht da sicher die Post ab – versprochen. (M.Fiebag)

Format: CD
Vertrieb: Ant-Zen
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , ,