DEAF MACHINE – Found Noises (CD)

Mensch waren das noch Zeiten, als damals Anfang der 90er Jahre Projekte wie BRIGHTER DEATH NOW oder MEGAPTERA dem Death Industrial frönten und das schwedische Label Cold Meat Industry der Inbegriff für dieses neue Genre wurde.

Mit minimalen Equipment und simpler Arbeitsweise wurden dabei maximale wie atmosphärisch beängstigende Manifeste geschaffen, doch diese Zeit ist leider lange vorbei und übrig blieben nur sorgsam gehütete Tonträger-Relikte. Ab und zu werden dann mal wieder solche Schätze ans Tageslicht gehoben und so jetzt geschehen mit vorliegender CD von DEAF MACHINE. Jenes Projekt kam aus dem Umfeld von MEGAPTERA und hat eigentlich nur zwei Tapes und ein paar Compilation-Tracks veröffentlicht, welche jetzt hier auf „Found Noises“ gebündelt vorliegen. Da wären zum einen die 5 Tracks des Split-Tapes mit INSTANT COLD COMMANDO (wovon 2 später auch auf der „In The Butchers Backyard“-Doppel-CD-Compilation von Cold Meat Industry Verwendung fanden) und jeweils der Beitrag zum „Le Cenacle“- und „Death Odors“-Sampler + als Bonus ein bisher unveröffentlichter Track. Warum man bei der Gelegenheit nicht gleich auch noch das „Transistor“-Tape von DEAF MACHINE dazugepackt hat, entzieht sich meiner Kenntnis, aber vielleicht wird dieses ja noch gesondert veröffentlicht werden. Bis dahin kann man ja aber völlig in den dunklen Mahlstrom der DEAF MACHINE eintauchen, welcher nur mit einem analogen Synthesizer und Tape- bzw. Video-Loops kreiert wurde und selbst heute noch durch seine bedrohliche Intensität begeistert. Abgerundet wird diese Ausnahmeveröffentlichung durch ein Interview mit Mikael Svensson im Booklet und einem modernen wie am Ende trotzdem ganz passenden Artwork von Salt. (M.F.)

Format: CD
Vertrieb: Raubbau/ Ant-Zen
Mailorder: Going Underground
MP3-Download: GU-Digital  

Stichworte:
, , ,