HECQ – Steeltongued (2CD)

Hatten wir ja im letzten Heft noch das großartige Ambient-Album „Nightfalls“ von HECQ mittels Interview gewürdigt und welches seinem toten Vater gewidmet war, steht nun schon das Nachfolge-Werk zur Debatte. Auch wenn es zum Ende von „Steeltongued“ wieder einen dreigeteilten Ambient-Teil namens „Hypnos“ gibt, ist das Album wieder mehr dem typischen HECQ-IDM-Style verpflichtet.

Die obligatorischen Kollaborationen sind diesmal zusammen mit NEBULO und NONGENETIC (MC-Rap!) und so tanzen wie immer zersplitterte Melodiefetzen zu frickligen Beats durch die komplexe Strukturen der 9 Tracks des Hauptteiles. Neben dem bereits angesprochenen darauf folgenden melodiösen wie hypnotischen Ambient-Part, wird auf der zweiten CD der Titeltrack gleich 12 Mal durch den Remixwolf gedreht. Überraschenderweise wird dieses Vorhaben überhaupt nicht langweilig und man glaubt jedes Mal einen neuen bzw. anderen Track zu hören. Dieses seltene Kunststück ist dann wohl auf das Können der einzelnen Remixer zurückzuführen, die aber bis auf XABEC und MOTHBOY keine bekannten Namen aus dem Genre sind und sich vielleicht gerade deshalb mächtig ins Zeug gelegt haben. So ist „Steeltongued“ ein weiteres Highlight in der davon nicht ganz armen Discografie von HECQ. (M.F.)

Format: 2CD
Vertrieb: Hymen / Dark Vinyl
Mailorder: Going Underground
MP3-Download: GU-Digital  

Stichworte:
, ,