ALL MY FAITH LOST – The Hours (CD)

„The entire worlds a grave yard and we the birds of prey picking at the bones-thats all we are, were the ones who let the dying know the HOUR has come“ Mit salbungsvollen Worten der Einleitung zur ihrer neuen CD „The Hour“ präsentieren uns ALL MY FAITH  LOST wieder mal Heavenly Voices Klänge in wahrer Vollendung.

Das italenische Duo mit der charismatischen Viola Roccagli als Chanteuse und Frederico Salvador, der Strippenzieher im Hintergrund, der die
Musik produziert, reiht sich dieses Projekt ein in die unendlichen Gruppen dieser Musikrichtung vom Colt Meat Label wie z.b. BLACK TAPE FOR A BLUE GIRL, LOVE SPIRALS DOWNARDS, ATARAXIA, LOUISA – JOHN KROLL oder UNTO ASHES. Habe ALL MY FAITH LOST beim WGT 2007 in Leipzig gesehen und auch life konnte das im Jahr 2003 gegründete Duo mit seinen ätherischen Stimmungen und Sounds durchaus überzeugen. Bereits mit dem 2005er Debüt „As youre vanishing in Silence“ wurden von den beiden Protagonisten alle Fans dunkler, romantischer und elegischer Musik wahrlich beglückt und mit „The Hours“ dem legitimen Nachfolger, sollte dies erneut kein Problem sein Denn wiederum verführen uns ALL MY FAITH LOST in die himmlischen Gefilde des Träumens und der Melancholie des Augenblicks, einfach beeindruckende Ethereal Music. Und das alles mit mit einem fast spärlichen Set an Instrumenten wie Gitarre, Klavier, Flöte und die obligatorische Violine ist auch wieder am Start. In elf eindrucksvollen Kompositionen gelingt es den beiden Künstlern wieder einmal mit Ihrem Mix aus minimalistischen, zarten, fragilen Dark Akustik Folk und der verführerischen  Heavenly Voices Stimme von Viola den Zuhörer rein musikalisch gefangen zu nehmen, man kommt unweigerlich in eine Stimung, in der man sich  schon unter dem Sternenhimmel wiederfindet und den ausklingenden Tag im Kopfkino Revue passieren läßt, also abschalten und entspannen mit dem Blick auf den fernen Horizont gerichtet….! Aber auch der warm, angenehmen Stimme von Frederico in einigen Stücken sollte man auf jeden Fall Beachtung schenken, sie gibt der Platte eine schwebend leichte Atmosphäre, die sich komplett durch das ganze Album zieht. Diese CD mit ihren leisen romantischen Kompositionen ist zudem nur im gesamten Konzept zu genießen, einzelne Songs zu empfehlen wäre hier ein Frevel und man müßte mir glatt das Etikett „Kulturbanause“ verleihen. Also, ein Gläschen Rotwein eingeschenkt, Kopfhörer auf die Lauscher und träumen Sie süß……in die Nacht hinein. (SVE)

Format: CD
Vertrieb: Cold Meat / Dark Vinyl
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, ,