6COMM & FREYA ASWYNN – The Fruits of Yggdrasil (CD)

Auch bei diesem in einem wirklich hervorragen gestalteten, aufklappbaren Digipak erschienenen Album handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung und weder 6COMM noch FREYA ASWYNN benötigen weitere Vorstellung.

Niemand erwartet hier leichte Kost, und so beginnt das Album auch mit einem kaum rhythmischen, nur schwer zugänglichen Track, über den FREYA ihre Beschwörung oder Anrufung spricht. Viel hängt hier, wie auch auf dem gesamten Album davon ab, inwieweit man sich auf FREYAs einzigartige Stimme einlassen kann und möchte. Niemals jedoch lassen 6COMM dieses Album zu einem reinen spoken word Werk werden, und setzen FREYAs Sprechen immer wieder gekonnt in ’Szene’ bzw. in einen interessanten akustischen Kontext, wenn auch selten so zart wie in „Wotan“. Auch dürften nur wenige der Stücke auf diesem Album so sehr zum isolierten Hören einladen wie das zauberhaft melodiöse „North Star“. Dass dieses Werk in einem heftigen Titel namens „Ragnarok“ endet, ist dann zwar vielleicht wenig überraschen, aber eben auch sehr passend und konsequent. Nun, diese Veröffentlichung besetzt gewiss innerhalb des schwarzen, musikalischen Spektrums ihre ganz eigene Nische und ist dort sicherlich Meilenstein und unverzichtbar, meine Bewertung versucht „The Fruits of Yggdrasil“ jedoch mehr oder weniger als „normales Musikalbum“ zu sehen: 7,5/10. (KMF)

Format: CD
Vertrieb: Tesco
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , ,