KRENG – Selfeld (2x10")

krengDiese, die neuste, Veröffentlichung aus der Substantia Innominata-Reihe macht schon optisch einiges her: Doppel-10“ Format, dabei die erste Scheibe in halbdurchscheinendem marmoriertem (bzw. „splatter“) Blau, die zweite in ebensolchem Rot gehalten, wobei von der roten nur die erste Seite bespielt ist, während die zweite ein momentan so beliebtes „vinyl etching“ beherbergt, originellerweise findet man hier all die Infos, die man normalerweise im Booklet oder im Cover vermutet, sodass das atmosphärisch-farbige Klappcover fast ohne Schriftzeichen auskommt. Seite eins beginnt experimentell und weniger flächig als vermutet, irgendwo hab ich gelesen, dass einen die kreisförmigen Töne schnell in ihren Bann ziehen und ich kann dem nur zustimmen. Wie beschreibt man solche Instrumentalmusik? Etwas scheint zu klagen, etwas im Kreis zu schleifen, summen in der Entfernung martialische Krieger? Wahrscheinlich nicht, aber es wird vielleicht klar, dass diese Musik Fantasie freisetzt, einem nichts vorkaut, sondern vielleicht zum Mitessen – oder besser noch: Mitkochen! – einlädt. Auf der zweiten Seite, wir sind immer noch im blauen Bereich, beginnt zunächst als klassischerer Drone-Track, doch bald spielt ein geradezu zärtliches Klavier mit, ebenso etwas, das wie (künstliches) Atmen klingt. Nicht nur, weil ich beim Versuch, online etwas über KRENG herauszufinden, auf eine belgische Theatergesellschaft gestoßen bin, evoziert dieser wie alle namenlose Titel bei mir eine eindringliche Bühnenperformance… und in der Tat findet sich auf der vierten Seite bei den Credits auch eine DAGMAR DACHAUER, die für „Dance & Performance“ verantwortlich ist. Die bespielte Seite der roten Platte führt die ruhige Stimmung fort, wobei hier auch noch etwas erklingt, was für mich wie ein Saxophon klingt. Nein, nicht BOHREN & DER CLUB OF GORE, aber irgendwie erscheinen die mir als Referenz passender als die meisten ‚klassischen‘ Drone- und Dark-Ambient-Projekte. KRENG waren für mich bisher Neuland, aber ich bin mir sicher, hier gibt es noch mehr zu entdecken (dabei ist die erste Veröffentlichung von 2009), ein eigenständiges, eigenwilliges Kunstwerk, dabei alles andere als unhörbar oder sich als unzugänglich inszenierend: Ruhig und tief.

(flake777)

Format: 2x10"
Vertrieb: SUBSTANTIA INNOMINATA/ Drone Records
 

Stichworte:
, , , , ,