SCHANDMAUL – Unendlich (2LP/CD)

Obwohl böse Zungen behaupten, dass SCHANDMAUL damals gerade noch rechtzeitig auf den längst fahrenden Zug „Mittelalter-Musik“ aufgesprungen sind, kann man der ehemaligen Irish Folk-Pub-Combo nicht vorwerfen, sich bei ihrem aktuellen Label-Wechsel zum Branchenriesen Universal irgendwie musikalisch dem Massengeschmack angepasst haben. SCHANDMAUL waren nämlich schon immer massentauglich, was bei FAUN zum Beispiel anders war und die für ihren Schritt zum Major und der daraus resultierenden kommerziellen Ausrichtung von ihren alten Fans ordentlich Schelte bezogen haben. Dies wird jetzt bei dem inzwischen schon 8. Album von SCHANDMAUL nicht passieren und der gefällige Folk-Rock von „Unendlich“ wird ein weiteres Mal gleichzeitig Mittelalter-, Folk-, Metal-, Punk- und Gothic-Fans, wie auch Durchschnittsbürger und Hausfrauen begeistern. Die volksliedhafte Vortragsweise von Sänger Thomas Lindner mag dabei an die alten LETZTE INSTANZ erinnern, musikalisch ist man allerdings auf „Unendlich“ relativ breit aufgestellt. Vom flotten Fiedel-Rock über Tango-Einflüsse, maritime Shanty und etwas härteren Gitarren wird eine ziemliche Bandbreite geboten, die SCHANDMAUL gekonnt sich zu eigen machen und glaubhaft präsentieren. Selbst ich „harter Hund“ muss zugeben, dass der Band mit zum Beispiel „Saphira“ oder „Mittsommer“ so ziemliche Ohrwürmer geschaffen haben. Mit „Bunt und nicht braun“ ist sogar ein politisches Statement unter den insgesamt 15 neuen Songs zu finden und einem weiteren Erfolg in den Charts wird so mit „Unendlich“ nichts im Wege stehen. Neben der Vinyl- und CD-Standart-Ausgaben wird das Album auch in einer Deluxe-Version als Doppel-CD + DVD und im limitierten BOX-Format angeboten, so das der geneigte Fan wohl oder übel die Qual der Wahl hat. (Marco Fiebag)

Format: 2LP/CD
Vertrieb: Vertigo / Universal
 

Stichworte:
, , , , ,