ARBOURETUM – A Gourd Of Gold (CD/LP)

ARBOURETUM sind eine US-Rockband aus der Edgar Alan Poe-Heimatstadt Baltymor, die sich textlich gerne mal mit psychologischen Gedankenmustern, und abendländischer Mystik (Quelle: Wikipedia) beschäftigt. Hierzulande haben sie mit ihrem diesjährigen fünften Album „Coming out of the Fog“ in Stonerrock-Kreisen für Aufsehen gesorgt. Bisweilen gilt die Band aber immer noch als Geheimtipp. Mit ihrer neuen Vier-Track-EP „A Gourd Of Gold“ zollen sie ehrfürchtig dem kanadischen Country- und Americana-Sänger GORDON LIGHTFOOT Tribut – dessen Überhit „If You Could Read My Mind“ hier aber nicht seine x-te Interpretation erfährt.

Country? Americana? Classic Folkrock? Sind wir hier noch bei BLACK oder hat sich diese Rezension im Medium vertan. Keineswegs. Wer die Musik von ARBOURETUM kennt, weiß, dass deren melancholische Texte gepaart mit doomigen Stoner-Rock-Anleihen durchaus in die hier düster-angehauchte Zielgruppe passt. Mit dem 75-Jährigen Folkpoeten LIGHTFOOT haben sich aber bisher sicherlich die Wenigsten befasst. Zeit, dies jetzt nachzuholen und den Spirit der psychedelischen 60er und 70er mit dieser schön-aufgemachten Neuinterpretation in handverpacktem CD-Schuber kennenzulernen.

Die 26-minütige EP zeichnet sich vor allem durch die tiefe Verbeugung vor dem Original aus, respektvoll und detailverliebt wurden Songs wie „Protocol“ oder „Early Morning Rain“ hier in seicht-instrumentierter Country-Rock Manier tributiert, stets getragen von der kräftigen Stimme von Leadsänger David Heumann – stellenweise dennoch etwas zu pathetisch für meinen Geschmack. Highlight ist die fünfzehnminütige tragische Folk-Ballade „The Wreck of The Edmon Fitzgerald“, welches die bekannte Geschichte des am 10. November gesunkenen gleichnamigen Frachtschiffs vertont und einst von LIGHTFOOT in einem ausufernden Klageepos an die See thematisiert wurde. Bei dem Unglück kamen einst alle 29 Besatzungsmitglieder ums Leben.

„A Gourd Of Gold“ eignet sich sicherlich nicht als Einsteigerwerk für die Musik von ARBOURETUM, die gerne auch mal in noisige und brachiale Rockgefilde abdriften. Wem die Arrangements der Band aber gefallen, darf sich gerne dem umfangreichen Lebenswerk des hier verehrten Kanadiers widmen. Fans von LIGHTFOOT werden überrascht sein, mit welch sanfter Nuancierung die Originalwerke hier umgesetzt wurden – und welch retrochicken Glanz das 74er-Stück „Carefree Highway“ noch heute auszustrahlen vermag. Folk und seine Geschichten aus dem Leben bleiben eben zeitlos.

(Dimitrios Charistes)

Format: CD/LP
Vertrieb: LATITUDES/CARGO
 

Stichworte:
, , , ,