IKONIKA – Aerotropolis (CD/LP)

Frauen sind im Musikbusiness leider immer noch selten anzutreffen und wenn sie dann innerhalb einer Musikkultur auch noch Erfolg haben, dann sind die gut gemeinten, aber trotzdem noch standardisierten Gender-Schubladen nicht weit. IKONIKA galt beispielsweise als „Fräuleinwunder des Dubstep“, eine selten dämliche Bezeichnung, die sich wohl genau deswegen durchgesetzt hat. Mit „Aerotropolis“ legt die Dubstep-Künstlerin ihren zweiten Longplayer vor und der macht Spaß, besonders nachdem die Vokabel ‚Dubstep‘ so beliebig und undeutlich geworden ist.  „Aerotropolis“ führt den Hörer wieder zurück in die Londoner Suburbs, dem kulturellen Meltingpot, dem wir schon so manche musikalische Stilschöpfung verdanken. Getragen von scheppernden 8-Bit Synthie-Klängen zeigt IKONIKA eine erstaunliche Bandbreite an Emotionen und Einfällen, die das Album trotz der sehr eingeschränkten Instrumentierung vielseitig und kurzweilig machen. Populäre Klänge wie der Track „Beach Mode“ wechseln sich ab mit kurzen 80er-Synthieattacken wie „Practice Beats“ oder Rave-Nummern wie „Mr. Cake“. Insgesamt ein sommerliches Werk und die Veröffentlichung als Album ist durchaus angebracht. Das Hören ist kurzweilig und man gewinnt einen guten Eindruck, was Dubstep jenseits des Mainstreams eigentlich ausmacht.

(Simon Kummer)

Format: CD/LP
Vertrieb: HYPERDUB
 

Stichworte:
, , ,