CEDAR SPIRITS – Cedar Spirits (CD)

Mystisch und geheimnisvoll geben sich die beiden Musiker von CEDAR SPIRITS. Von der modernen und digitalen Welt halten sie anscheinend nicht viel. So verweigern sie sich jeglicher Homepage, Facebook-Seite oder sonstigen „modernen“ Kanälen zur Kontaktaufnahme. Nur wer sein Faible für das traditionsreiche Neofolk-Label „Glass Throat Recordings“ pflegt und des Öfteren auf deren Bandcamp-Seite vorbeischaut, wird mit neuen Veröffentlichungen aus den tiefen Wäldern Nordamerikas versorgt. Schade, muss man da sagen – denn deren eindächtig und in sich gekehrter Pagan-Folk kann durchaus auch bei genrefremden Musikfreunden für lauschiges Hörvergnügen sorgen und – Achtung Phrase – im besten Falle sogar Leben retten!

CEDAR SPIRITS sind Künstler aus dem Pazifischen Nordwesten der USA, die in der Neofolk-Gemeinde auch unter ihren stimmungsvollen Projekten „Novemthree“ und „Cycle Of The Raven Talons“ bekannt sind. Mit ihrer gemeinsamen Kollaboration verneigen sie sich respektvoll vor der Schönheit der Natur, verwirklichen ihre Vision von in sich gekehrtem und verwegenem Ritual-Folk, entschuldigen sich bei allen Waldgeistern für die Destruktion des Planeten und verneigen sich vor dessen grüner Schönheit – das riecht doch stark nach Wikka-Kult!? In neun wunderschön-spartanischen Akustik-Zeremonien lädt das Projekt zu einer naturverbundenen Begegnung ein; begleitetet werden die Aufnahmen stellenweise von autarken Field-Recordings aus den idyllischen Wäldern ihrer Heimat, die zusammen mit den wunderschönen Gesangsmelodien und ambienthaften Tribal-Passagen ein stimmungsvolles Ganzes ergeben.

„To the keeper of the woods, under moonlight stood, deep within your earthen womb….
please forgive us“

Puristisch instrumentiert mit Akustikgitarre, Harmonica, Okarina, Flöte und minimalistischem Bass-Einsatz kann die Musik bei fest verschlossenen Augen einen fiktiven Waldspaziergang simulieren. Die Elemente der Perkussion bleiben deutlich im Hintergrund. Und tatsächlich – man glaubt den Wald und seine Kiefernadeln zu riechen, den Morgentau an den Beinen zu spüren und ersehnt bei „Keeper Of The Woods“ das atmosphärische Knacken des Dickichts -und das ist beim besten Willen keine weitere romantisiert-stilisierte Phrase. Friedlich und ruhestiftend fordern CEDAR SPIRITS die Rückbesinnung des Menschen zur Natur; so ist ihr gleichbetiteltes Ambient-Meisterstück „Soil“ (Anspieltipp!) geprägt von tiefer Barmherzigkeit und spirituellen Naturzaubern, und kann bei repetitivem Konsum den wöchentlichen Yogakurs im turbulenten Großstadtleben ersetzen. CEDAR SPIRITS ist eine ganz besondere Band, der ein ganz besonderes Album gelungen ist, nicht bloß eine weitere Neofolk-Kapelle mit konzeptionellem Touch. Hier spürt man jedem Ton seine tiefe Lebensbejahung an. Ergreifend!

(Dimitrios Charistes)

 

Format: CD
Vertrieb: Glass Throat Recordings
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , , ,