NULLGRAD – Seeds (CD)

Frischzellenkur bei NULLGRAD: Stand „The Shepherds Satellite“ (2010, Hands) noch im Zeichen von IDM, sphärischem Ambient und rollenden Rhythmen, steht „Seeds“ für einen musikalischen Rücksturz in trancigen Techno der 1990er Jahre. Wabernde, einnehmende und psychedelische Basslines sind Neuland bei Hands Productions. Umspielt wird dieses durchgängige Grundgerüst von Field Recordings von M.E.s Reisen durch Südostasien und sein auch bei seinem Lounge-Projekt ZERO DEGREE typischen Markenzeichen: tiefe Spacesounds und zurückgenommene, in ihrer Reduziertheit bestechende Melodien. „Seeds“ ist ein Trip, der sich erst beim Durchhören des gesamten Albums ergibt. Die Summe steht hier über den für sich genommen auf den ersten Blick gelegentlich stereotyp wirkenden Tracks. NULLGRAD zeigt hier auch konzeptionell ihren Bezug zur Technokultur, bricht mit den Einzelstück-fixierten Hörgewohnheiten der hiesigen Industrial-Szene (im weitesten Sinne). Gerade dieses Grenzgängertum ist notwendig, um die auch institutionell festgefahrenen Szenegrenzen aufzubrechen und Synergien freizusetzen. Ideal für verregnete Tage im Auto oder nächtliche Arbeitssessions. Beam me up, Scotty!

(APL)

Format: CD
Vertrieb: HANDS/CARGO
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , ,