SPRING LEADS YOU HOME TONIGHT – Letters Of The Lost (CD)

Kaum zu glauben: Das soll eine deutsche Band aus dem nördlichen Hamburg sein? SPRING LEADS YOU HOME TONIGHT erinnern so sehr an die besseren Zeiten von STARSAILOR oder KEANE, dass man wider besseres Wissen permanent in Versuchung gerät, die Wurzeln der Gruppe in Großbritannien oder in den USA zu suchen. Zumindest ihre musikalischen Vorbilder sind jedenfalls tatsächlich in diesen Breiten auffindbar. Was auf „Letters To The Lost“ zu hören ist, erinnert an den Indie-Pop der frühen 2000er Jahre. Wehmütige Melodien und eine ausdrucksstarke Jungmännerstimme mit viel Pathos und Dringlichkeit; zu Gitarre, Schlagzeug und Bass gesellen sich stilvoll in Szene gesetzte Streicher. Ebenfalls kaum zu glauben: Laut Label-Info handelt es sich bei SPRING LEADS YOU HOME TONIGHT um eine junge Band am Anfang ihrer Karriere und bei „Letters Of The Lost“ um ein Debütalbum. Wenn andere auf dem ersten Album noch hörbar ihren Stil suchen, scheinen die Hanseaten schon am Ziel angekommen und klingen, als gingen sie seit Jahren im Studio ein und aus. Mit ihrer Musik dürften sie vor allem das von der Heftigkeit postadoleszenter Emotionen gebeutelte studentische Publikum Anfang zwanzig ansprechen, aber auch den einen oder anderen fünfzehn Jahre älteren Rezensenten, der sich anhand von SPRING LEADS YOU HOME TONIGHT erinnert, wie das so war mit der Postadoleszenz, und wie wichtig Bands wie STARSAILOR, COLDPLAY und KEANE in dieser Phase waren. Hallo, next generation: This is for you, we wish you all the best!

(M.Reitzenstein)

Format: CD
Vertrieb: POPUP/CARGO
 

Stichworte:
, , , ,