EARTHSHIP – Iron Chest (CD)

EARTHSHIP ist ein eigenständiges Projekt des Ex-THE OCEAN Drummers Jens Oberg, der mit “Iron Chest“ seine zweite Platte veröffentlicht. Das Album entstand im Vergleich zum Debüt “Exit Eden“ diesmal aufgrund Zeitmangels ohne Unterstützung des THE OCEAN-Masterminds Robin Staps, der seinerzeit als Gitarrist fungierte. Nun als schlanker Dreier wird nach dem allseits gelobten Debüt von der ersten Sekunde an nach vorne gerockt, bilden Sludge, Stoner, Postcore und Doom Metal die soundtechnische Basis – ähnlich wie bei Obergs alten Arbeitgeber, wird hier aber im Vergleich zu THE OCEAN Konzept und epische Ausrichtung nicht als Hauptschwerpunkt ausgemacht, leben die Songs eher von ihrer Direktheit, lässig spontan mal groovig im Midtempo verankert wie im Opener “Old Widow`s Gloom“, im kraftvollen “Eyes In The Night“ oder beim Abschlusstrack “Teal Trail“.

Die etwas andere Seite EARTHSHIPs findet man in Tracks wie dem stonerpsychedelisch angehauchten “Boundless Void“ oder in  Songs wie “Silver Decay“ oder “Shattered“, die im späteren Verlauf der Platte für kleine Schlenker sorgen und zeigen, dass Genre wie Postrock oder Progressive Rock (im modernen Gewand natürlich), auch als Einflüsse der Sludge Metal-Hoffnung aus Berlin genannt werden können. Hier singt Oberg dann auch teils mit Klargesang, welcher zwar auf gewisse Art eigenwillig intoniert wird, aber nach fast ausschließlichem Gebrüll für angenehme Blaupausen sorgt. Da wird sicherlich interessant, wohin auf folgenden Veröffentlichungen der Weg geht, sind doch alleiniges Dauerbrüllen nicht der Innovativgipfel.

Die Platte ist in jedem Fall kraftvoll dreckig produziert, hat manchmal was von der Direktheit der Schweden ENTOMBED, da hier auch vorrangig nach vorn geprescht wird, dies aber immer meist im gepflegten Midtempo. Die Großtaten solcher Genregrößen wie CROWBAR, MASTODON oder NEUROSIS werden zwar nicht erreicht, für eine gepflegte Unterhaltung über knapp 45 Minuten ist dennoch gesorgt. EARTHSHIP gilt es im Auge zu behalten, vor allem wenn die angedeutete psychedelische Schlagseite auf kommenden Veröffentlichungen  größeren Zuspruch im Songwriting findet. In jedem Fall eine gute Platte!

(R.Bärs)

Format: CD
Vertrieb: PELAGIC/CARGO
 

Stichworte:
, , , , , ,