PSYCHE – The Influence (CD)

Seit mittlerweile 30 Jahren existiert das ursprünglich aus Kanada stammende Projekt PSYCHE, welches in der letzten Zeit durch eine rege Wiederveröffentlichungspolitik auffällt. Das 1989 aufgenommene Album „The Influence“ markiert einen gewissen Umschwung im Sound von PSYCHE, die sich mehrmals um Sänger Darrin C. Huss neu formiert haben und hier von David Kristian unterstützt wurden. Durch neue Sampler konnte hier ein im Vergleich zu vorhergehenden Veröffentlichungen komplexerer Sound erzeugt werden. David Kristian hatte seinerzeit übrigens auch das ansprechende Cover gemalt, das wie der Rest der Wiederveröffentlichung aus der Konkursmasse von SPV leider dank eines lieblosen und uninspirierten Umgangs mit den Möglichkeiten des Digital Age deutlich an Charme eingebüßt hat. Sollten Final Muzik weitere Neuauflagen planen, dann ist hier dringend Nachbesserung von Nöten. Wo die frühen PSYCHE noch auf geradlinige Tracks bauten, vollzog sich auf „The Influence“ eine erste Wende hin zu mehr Atmosphäre (z.B. „The Dark Pool“ oder „Psyche Theme“) und komplexeren Klangbildern, ohne dabei an Eingängigkeit einzubüßen. Zusätzlich zu den zwölf ursprünglich enthaltenen Songs finden wir noch fünf Bonustracks, die neben Remixen und Akustikversionen von Albumstücken auch noch den „Immortality Mix“ von „Goodbye Horses“ für den fleißigen Fan parat halten. Die PSYCHE-Version kann ich ohnehin in jeder Version hören und auch diese gefällt. Die 2012er Version von „Salvation Stranger“ ist als Tribut an den Sound der Zeit zu sehen, ich ziehe dem das Original vor. Einmal von den von Final Muzik verschuldeten Mängeln in Puncto Design abgesehen – für alle PSYCHE-Fans ein sicherer sowie lohnenswerter Kauf. Sympathische Musik von nach wie vor sympathischen Musikern. (APL)

Format: CD
Vertrieb: FINAL MUZIK
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , ,