BOTANIST – III Bloom In Doom/ Allies (2CD)

Mit “Doom In Bloom“ legt die Doom Metal-Formation BOTANIST nun ihr neues Album vor, das sich sowohl durch die Wahl seines Sujets als auch die hinter ihm stehende Mythologie deutlich abhebt von den sonst in den einzelnen Metal-Genres abgehandelten Themenkomplexe. Wesentlicher Bestandteil dieses gedanklichen Hintergrunds ist das “Grüne Reich“, in dem der Botanist auf die Selbstauslöschung der Menschheit und die Ankunft des “Grünen Messias“ wartet. Diese Grüne Apokalypse soll der Botanist mit einer von ihm befehligten Alraunenarmee noch beschleunigen. Nüchternen Geistern mag diese in Musik umgesetzte ökofundamentalistische Apokalyptik ein wenig befremdlich erscheinen, für schwärmerisch veranlagte Ökoterroristen hingegen ist sie bestens geeignet, als MP3-Download im iPod mit zur nächsten Baumbesetzung genommen zu werden. Die Texte, teilweise kreischend in der besten Tradition des Black Metal, teilweise eindringlich-flüsternd vorgetragen, kreisen vornehmlich um das Leben der Pflanzen sowie ihm zugrundeliegende biochemische Prozesse und propagieren so eine ganz eigene botanische Mystik. Die atmosphärisch dichten Klanglandschaften, die vor allem auf Keyboards und einem äußerst lebendigen Schlagzeugspiel basieren, wurzeln allerdings mehr im psychedelisch inspirierten Prog Rock als in den Traditionen des Black und Doom Metal. In weiten Passagen kommt die Musik in einer hypnotischen Langsamkeit daher und weckt so Assoziationen an das langsame, aber beharrliche Wachstum von Pflanzen, die nach und nach in die vom Menschen aufgegebenen Gebiete vordringen, um ihre Territorien zurückerobern. So wird “Doom In Bloom“ zur idealen Begleitmusik, um, ganz im Geiste des Unabombers Ted Kaczyinski oder des Anarcho-Primitivisten John Zerzan, auf den Untergang der technischen Zivilisation zu warten und davon zu träumen, wie neue Urwälder über den Ruinen unserer Städten wachsen.

(M. Boss)

Format: 2CD
Vertrieb: TOTAL RUST
 

Stichworte:
, , ,