PAUL NOVA – Trees Without Leaves (2LP)

Da ist er also – der „heilige Gral“ der 80er Minimal-Synth-Wave-Musik, welcher angeblich schon für weit über 500 Euro bei Ebay die Besitzer gewechselt haben soll. Ehrlich gesagt kannte ich Paul Nova bis dato überhaupt nicht und war dafür um so gespannter, wie dieses Kult-Album aus dem Jahre 1984 denn nun so klingen würde. Anfangs war ich dann doch etwas überrascht, wie getragen und unspektakulär das Ganze daher kommt. Mit zunehmender Laufzeit zogen mich die melancholischen Songs jedoch immer mehr in ihren Bann und der Grundtenor geht dabei schon deutlich in Richtung New oder Cold Wave. Die Instrumentierung mit Gitarre, Bass, Keyboard und Saxophon ist dabei eher konventionell und nur die Drum-Box weist in Richtung Minimal Synth-Pop. Das Ganze ist auch hörbar im richtigen Studio aufgenommen und weit entfernt vom sonstigen DIY-Habitus der Minmal-Szene, ohne jedoch auf deren speziellen Charme zu verzichten. „Lovers In Paris“, „You Could Be Good“ oder „You Are“ hätten zum Beispiel auch mühelos ihren Weg auf die ersten vier THE CURE-Alben geschafft oder würden selbst heute bei PINK TURNS BLUE nicht aus dem Rahmen fallen. Gestartet hat Paul Nova seine Karriere mit dem Projekt BIZARRE UNIT, welches 1981 nur eine Single veröffentlicht hat und noch mehr im Minimal Electro-Genre verortet war. Unter seinem eigenen Namen brachte er es danach auf zwei Singles, eine 12“ und besagte Kult-LP, die inzwischen alle sehr rar wie teuer geworden sind. Dank Vinyl On Demand kostet mich der Spaß jetzt aber gerade mal etwas über 20 Euro, denn vorliegende Doppel-LP im Klappcover enthält neben dem „Trees Without Leaves“-Album auch die anderen Tracks der Kleinformate und bisher unveröffentlichtes Demo-Material. Einzig die B-Seite „Video Age“ der ersten Single „Julie-Ann“ und „Letter Of Love“ von der 12“ „Fantasy And Feeling“ fehlen, wobei ersterer auf der bei VOD-Records kommenden BIZARRE UNIT-Retrospektive enthalten sein wird und letzterer nicht in den Kontext des restlichen Material passte. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass die Pressung des Vinyls wie immer erstklassig ist und der Platte ein Zertifikat beiliegt. Da Vinyl On Demand ab diesem Jahr aber die Limitierung ihrer Veröffentlichungen von 600 wieder auf 500 Exemplaren heruntergesetzt haben, sollten die Interessierten diesmal wirklich nicht lange zögern und sich dieses neu erweckte Kleinod sichern.(Marco Fiebag)

Format: 2LP
Vertrieb: VOD-Records
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , , ,