THE MOUNT FUJI DOOMJAZZ CORPORATION – Egor (CD/LP)

The Mount Fuji Doomjazz Corporation veröffentlicht keine Studioalben im eigentliche Sinne, sondern live komponierte Momentaufnahmen. Durch die Anlage der Band als relativ offenes Kollektiv mit Kernmitgliedern und solchen, die im Einzelfall dazu stoßen, wird das zur Verfügung stehende Instrumentarium ständig variiert, die Möglichkeiten zum Ausdruck der musikalischen Facetten erweitert oder auch mal auf das Minimum reduziert bzw. fokussiert. Was bei all dieser Varianz im Detail eine feste Bank ist, sind die im Namen der Band verankerten Hinweise auf Jazz (aka Improvisation; und, siehe oben, das wird hier tatsächlich großgeschrieben, ganz im Gegensatz zu so manchem, was eigentlich traditioneller Jazz sein will) und Doom, hier nicht vordergründig mit schwarzer Heavyness als vielmehr einer düsteren bis sehr düsteren Atmosphäre gleichzusetzen, die die einzelnen Stücke prägt. „Egor“ wurde, das Artwork lässt es schon von außen vermuten, in Russland komponiert und aufgenommen, genauer gesagt in Moskau. Und in relativ großer Besetzung. Und The Mount Fuji Doomjazz Corporation schaffen es auch auf „Egor“ ein weiteres Mal, im Grunde mit reinen Soundscapes zu arbeiten und diese in Interaktion miteinander zu bringen, Rhythmen entstehen zu lassen, die den Strom des Sounds aufnehmen und weitertragen. Und das alles ohne im entferntesten Muckertum zu entwickeln oder irgendwie „World“ oder „Ethno“ zu klingen. Die Beispiele sind spärlich gesät, wo dies vergleichbaren Acts in dieser Konsequenz gelingt. Natürlich ist auch „Egor“ alles andere als leicht verdaulich und alles andere als kurz und prägnant. Der Kosmos der The Mount Fuji Doomjazz Corporation ist aber über viele Tore zu erreichen und definitiv leichter zu betreten, als dies hier geschrieben klingt. Und bei aller Länge, durch die musikalische Vision in der Umsetzung durch ein wirklich eingespieltes Team auch noch sehr fokussiert (im Sinne von: auf den Punkt). Ein weiteres Mal: extrem gelungen.

(N)

Format: CD/LP
Vertrieb: DENOVALI/CARGO
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , ,